News

In Zusammenarbeit mit dem Kanton Wallis, respektive der Dienststelle für Wirtschaft, Tourismus und Innovation wurde ein Massnahmenkatalog mit den zur Verfügung stehenden Finanzhilfen, vor allem mit jenen der CCF AG, erstellt. Dieser greift subsidiär zu den nationalen Hilfen, welche weiterhin oberste Priorität haben. Dieser Massnahmenkatalog wird ständig angepasst, deshalb bitten…
Innovative Startups sind ein wichtiger Erfolgsfaktor der schweizerischen Wirtschaft. Bisher konnten Startups jedoch nur sehr eingeschränkt oder gar nicht auf die bestehenden Notmassnahmen des Bundes zurückgreifen. In Ergänzung der Covid-19-Kredite des Bundes und kantonaler Unterstützungsmassnahmen will der Bund deshalb aussichtsreiche Startups mithilfe des Bürgschaftswesens vor einer Corona-bedingten Insolvenz bewahren. Dabei…
Nach der Verabschiedung der ersten kantonalen Massnahmen zur Unterstützung von Walliser Unternehmen beschloss der Staatsrat ein zweites Massnahmenpaket zugunsten der Selbständigerwerbenden und anderer Personen, die nicht von den Bundesmassnahmen profitieren, sowie der Arbeitnehmer, die in ihrem Unternehmen eine arbeitgeberähnliche Stellung innehaben. Dieses zusätzliche kantonale Hilfspaket soll die neuen Massnahmen des…
An seiner Sitzung vom 3. April 2020 hat der Bundesrat beschlossen, das Bürgschaftsprogramm für COVID-Überbrückungskredite aufzustocken. Aufgrund der grossen Nachfrage beantragt er dem Parlament, den bestehenden Verpflichtungskredit um 20 Milliarden auf insgesamt 40 Milliarden Franken zu erhöhen. Weiterführende Informationen : https://www.admin.ch/gov/de
In Zusammenarbeit mit dem Kanton Wallis, respektive der Dienststelle für Wirtschaft, Tourismus und Innovation wurde ein Massnahmenkatalog mit den zur Verfügung stehenden Finanzhilfen, vor allem mit jenen der CCF AG, erstellt. Dieser greift subsidiär zu den nationalen Hilfen, welche weiterhin oberste Priorität haben. Zusätzlich zu den Unterstützungen des Bundes verfügt…
Der Staatsrat hat ein kantonales Unterstützungsprogramm für Walliser Unternehmen verabschiedet. Es soll die Massnahmen des Bundes ergänzen, um die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus (COVID-19) abzufedern. Vorgesehen sind Unterstützungen auf Liquiditäts- und Steuerebene, in den Bereichen Kurzarbeit (KAE), Landwirtschaft und auch für Veranstaltungen. Weiterführende Informationen : https://www.vs.ch/de/web/communication
Der Bundesrat stellt Unternehmen in der Schweiz aufgrund der wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus Liquiditätshilfen im Umfang von insgesamt 20 Milliarden Franken zur Verfügung. Mit Überbrückungskrediten (COVID-19-Kredite) werden betroffene Unternehmen möglichst unbürokratisch, gezielt und rasch unterstützt. Stellen Sie Ihr Gesuch für einen Überbrückungskredit über diese Webseite.Bis zu Fr. 500’000.- werden Kredite…
Um ihren Auftrag zur Unterstützung der kantonalen Wirtschaft zu erfüllen und den Unternehmen in diesen schwierigen Zeiten zusätzliche Liquidität zur Verfügung zu stellen, sistiert die CCF AG im laufenden Jahr sämtliche Amortisationen von kleinen und mittleren Unternehmen.Es handelt sich um eine Massnahme in Höhe von insgesamt 11 Millionen Franken, welche…
Ein Arbeitgeber kann mit Zustimmung seiner Arbeitnehmenden Kurzarbeit einführen, d.h. eine vorübergehende Aussetzung der Arbeit in seinem Betrieb, um vorübergehende wirtschaftliche Schwierigkeiten zu bewältigen.In diesem Fall muss sich der Arbeitgeber direkt an die Dienststelle für Industrie, Handel und Arbeit (DIHA) wenden: https://www.vs.ch/de/web/sict/kae-coronavirus. Entschädigung für SelbstständigerwerbendeSelbstständigerwerbende, die durch die Massnahmen des…
Massive Hilfe, insbesondere in Form von Bundesbürgschaften, wurde soeben angekündigt. Informationen dazu sind auf der Website des Bundes verfügbar https://www.admin.ch und demnächst auch bei Ihrem Bankpartner, um diese verbürgten Kredite zu erhalten. Die CCF AG hat die Massnahmen des Bundes zur Kenntnis genommen und setzt den im Zusammenhang mit der…
Massive Hilfe, insbesondere in Form von Bundesbürgschaften, wurde soeben angekündigt. Der Bund wird ein Bürgschaftsprogramm in Höhe von 20 Milliarden Franken vorbereiten, um sicherzustellen, dass betroffene KMU (Einzelunternehmen, Personengesellschaften und juristische Personen) übergangsweise Bankkredite erhalten. Dieses Programm wird sich auf die bestehenden Strukturen des Bürgschaftswesens stützen. Ziel ist es, dass…
Am Freitag kündigte der Bund eine Reihe von Massnahmen, insbesondere eine grosse Geldsumme zugunsten der Wirtschaftsakteure, an. In diesem Zusammenhang teilte der Bundesrat mit, dass eine Überprüfung der Massnahmen zur Unterstützung besonders betroffener Unternehmen bis zum 1. April angestrebt wird. Direkt zugänglich sind derzeit die teilweise überarbeiteten KAE-Massnahmen (weitere Informationen…